HSC ZIerenberg vs. TG Wehlheiden 23:34 (13:17)

print
Wagenrungen feiern 23:34 Sieg in Zierenberg

Den zweiten Auswärtssieg in Serie erspielte sich die TGW beim Tabellennachbar HSC Zierenberg. Während die Gastgeber weiterhin ohne Punktgewinn am Tabellenende stehen, konnte Wehlheiden die Abstiegsplätze verlassen.

In den ersten Minuten wurde die Partie bis zum 4:4 ausgeglichen gestaltet, ehe Zierenberg eine 7:4 Führung erspielen konnte. (12 Min.) Dies war der nötige Weckruf um fortan eine bessere Leistung zu zeigen. Innerhalb von fünf Minuten holte man den Rückstand auf und ging durch Christopher Barth mit 8:9 in Führung. (17. Min) Gestützt auf eine stabil stehende Abwehr konnten sich die Wagenrungen weiter Absetzten und gingen mit einer 13:17 Führung in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang versuchte Zierenberg Ihre spielerischen Defizite mit teils übermotivierter körperlicher Spielweise auszugleichen. Die TGW ließ sich davon aber nicht beirren und Zog Tor um Tor davon und zeigte mit einer routinierten Leistung Ihrem Gegner ein weiteres Mal die Grenzen auf.

So konnte man die Führung sicher mit 16:22 (41.), 21:27 (53.) bis zum Endstand von 23:34 ausbauen.

Am nächsten Spieltag ist man beim unangefochtenen Ligaprimus in Großenlüder zu Gast. Durch die guten Leistungen in den letzten Wochen ist eine Überraschung durchaus möglich.